Wie ein erster Schritt in die digitale Transformation im Verkaufsbereich aussieht

In der Digital-Signage-Branche findet derzeit eine totale Transformation statt. Alles konzentriert sich nur noch auf den Menschen. Ob im Shopping-Center oder im Einzelhandel – die Reise geht noch stärker in Richtung Konsument. Es ist seine Zeit, sein Geld – also muss es auch sein Erlebnis sein.

Seien wir mal ehrlich: Ist es nicht so, dass der erste Schritt oftmals der schwierigste ist? Ob im Leben, zum Beispiel beim Sport, beim Aufhören mit dem Rauchen oder eben auch beim Wandel in der Digital-Signage-Branche. Qualität, Innovation und Leidenschaft sind wichtig. Unternehmen sind gewillt, mit Digital Signage zu starten, weil sie wissen, dass man heutzutage dem Online-Handel etwas Emotionales entgegensetzen muss.

Warum zögern Unternehmen teilweise noch, Digital Signage einzusetzen? Vielleicht weil sie nicht wissen, wo sie anfangen sollen? Eines unserer Projekte haben wir aufgegriffen, um zu zeigen, wie es in der Praxis typischerweise läuft: Einem unserer innovativen Partner sowie einer der Schweizer Digital-Signage Marktführer screenFOODnet ist es gelungen, ein Projekt für Denner sehr erfolgreich umzusetzen. Es zeigt sehr gut, wie man einerseits Bewährtes auf der Verkaufsfläche beibehält und andererseits einen ersten Schritt Richtung Digitalisierung und Innovation macht.

Fallbeispiel Denner

Ausgangslage
Denner war sich als einer der grössten Discounter der Schweiz bewusst, dass das Wettbewerbsumfeld immer härter wird und die Bewerbung am Point of Sale zentral und ausschlaggebend ist. Bislang hatte man die herkömmlichen, bedruckten Plakate für Tabakwerbung eingesetzt. Die Kunden von Denner hatten sich an das Layout gewöhnt, die Plakate waren an sich erfolgreich. Doch Denner wollte sich verbessern.

Lösung
Speziell für den Case bei Denner entwickelte Inputech für screenFOODnet digitale Werbescreens mit den gleichen Halterungen wie bei den Plakaten. Diese massgeschneiderte Anpassung mag simpel und einfach klingen, ist jedoch für Denner genau das Richtige, weil sich dadurch die digitalen Annoncen harmonisch zwischen den analogen Plakaten einreihen. Dadurch muss sich der Kunde auch nicht umgewöhnen, und die analogen Plakate haben weiterhin ihren Platz. Für gezielte Aktionen, die schnell lanciert werden müssen, kommt heute das digitale Werbedisplay zum Zug.

Nutzen
Die digitalen Anzeigen stechen im Vergleich zu den Plakaten von Denner heraus. Mit dieser Methode lässt sich die Aufmerksamkeit des Kunden sehr gut auf ein gezieltes Produkt lenken. Das bringt dem Unternehmen mehr Umsatz und ein innovatives Image.
Fazit: Wow-Effekt!

Interessante Links:

  • Sie wollen mehr über die Umsetzung des Denner-Projekts erfahren? Oder sind auch Sie auf der Suche nach einer massgeschneiderten Lösung? Dann kontaktieren Sie uns noch heute für einen kostenlosen Beratungstermin.
  • Wie können Sie mit Standard- oder massgeschneiderter digitaler Kommunikation Ihre Verkaufsfläche aufwerten? Zu weiteren Indoor- und Outdoor-Lösungen von Inputech
  • Sie wollen wissen, was Händler an Inputech schätzen? Zu den Referenzen von Inputech
  • Bleiben Sie informiert – abonnieren Sie unseren Newsletter.